Linertechnik in der Prothetik

Liner sorgen für besseren Halt der Prothesen
 
Bei der Verwendung von Silikonlinern in Arm- oder Beinprothesen wird die hohe Haftreibung des Silikonmaterials auf der Haut ausgenutzt. Der Liner wird luftdicht auf den Stumpf aufgerollt, dann wird die Prothese über einen Verschluss oder über Ventil und Kniekappe mit dem Liner verriegelt – und die Prothese hält, ohne rutschen zu können.
Reibung auf der Haut wird durch die hohe Haftung des Silikonliners vermieden und zwischen Schaft und Liner verlagert. Vorteilhaft wirkt sich ausserdem die dauerhafte, gleichmässige Kompression des Liners auf den Stumpf aus, die Durchblutung wird dadurch gefördert und Stumpfschwellungen verringert.
 
Auf eine Umgreifung der Kondylen kann bei Unterarm- und Unterschenkelprothesen meist verzichtet werden, da sie für den Halt der Prothese ja nicht mehr notwendig ist und dadurch der Einstieg erleichtert werden kann. Nur bei kurzen Stümpfen empfiehlt es sich manchmal, sie zur seitlichen Stabilisierung der Prothese noch zu verwenden.
Silikonliner sind auf Siliziumbasis hergestellt, hautverträglich, semipermeabel und wirken ausserdem in geringem Maße polsternd.
Bei Silikonhaftschaftsystemen ist unbedingt auf sorgfältige Hygiene und tägliche Reinigung von Liner und Stumpf zu achten.
(Foto: medi Bayreuth)

 

Gelliner

Gelliner werden hauptsächlich eingesetzt, um knöcherne oder druckempfindliche Unterschenkelstümpfe einzubetten. Durch die hohe Verdrängungsmöglichkeit und das sehr gute Memoryverhalten des Materials wird der Druck gleichmässig auf die gesamte Stumpffläche verteilt und von knöchernen Prominenzen auf die umliegenden Bereiche verdrängt.

Durch das dämpend wirkende Gelmaterial werden ausserdem Reibung und Scherbelastungen an der Hautoberfläche vermieden.
Gelliner werden aus Materialien auf Mineralölbasis, Silikon oder Polyurethan hergestellt, sind sehr hautverträglich und ergeben einen hohen Tragekomfort.
Haftung mit der Prothese kann erfolgen über Verschlusssystheme, Vakuum mit Kniemanschette und Ventil oder über die Kondylenübergreifende Fassung.

 

 

 

 

 

Unsere Kontaktdaten:

Sanitätshaus Schindler

Hellersdorfer Promenade 2,

12627 Berlin

 

 030 991 40 36

 030 991 40 48

 info (at) sanitaetshaus-schindler.de

 

Öffnungszeiten Laden:

Mo - Fr: 9 - 18 Uhr

Sa: 9 - 12 Uhr

 

Werkstatt:

Mo - Do: 9 - 17 Uhr

Fr: 9 - 16 Uhr

Sa: geschlossen.