Rumpforthesen

Rumpforthesen ist der Überbegriff für alle auf den Rumpf wirkenden Hilfsmittel. Dieses sind Bandagen, Leibbinden, Mieder und Korsette. Sie haben die Aufgabe, Körperfunktionen zu unterstützen (Leibbinde als Gegenhalt für die Muskulatur), zu entlasten (nach Wirbelfrakturen), zu stabilisieren (bei Tumoren) oder zu korrigieren, bzw. Wachstum zu lenken (Skoliosekorsett, Kyphoseorthese). 

Für die vielen verschiedenen Krankheitsbilder, z.B. Lumbalgien, Bandscheibenvorfälle, Osteoporose, Skoliose, Bauchdeckenbrüche, Wirbelgleiten usw., stehen uns fast ebenso viele verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung, um individuell und bedarfsgerecht zu versorgen: Leibbinden, Kreuzstützbandagen, Cheneau-Korsette, Hyperextensionsorthesen, Reklinationsorthesen, Boston-Overlap-Brace, Becker-Gschwendt-Korsett, Spinomed, TriaC, Lumbotrain, Softec Lumbo, Überbrückungsmieder, Nonatrophic-Mieder – und viele mehr.

Skoliosen, dreidimensionale Wirbelsäulenverkrümmungen, werden von uns individuell mit Korsetten , zum grössten Teil nach Gipsabdruck, versorgt.